TSV News

2017-06-23 00:00 by admin (comments: 0)

Erfal-Stiftungspreis

Pressemitteilung (TSV Oelsnitz, Abteilung Segeln, 23.06.2017)

Glänzende Augen gab es letzten Freitag (23.06.17) bei den Teilnehmern des Trainingscamps für Nachwuchssegler auf dem Vereinsgelände des TSV Oelsnitz Abt. Segeln an der Talsperre Pirk.

Read more …

2017-05-31 19:54 by admin (comments: 0)

Pirker Finntage 2017

Hallo Zusammen,

nur noch wenige Tage bis zu den Finntagen und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Die ersten Meldungen aus Nah und Fern sind bereits eingegangen. Aber es ist noch reichlich Platz auf der Meldeliste.

Bitte denkt an das reduzierte Meldegeld bei Meldung bis zum 4.06.2017. Natürlich könnt Ihr bis ca 2 Stunden vor dem ersten Start noch nachmelden. Aber eine rechtzeitige Meldung hilft und bei der Planung.

hier gehts nochmal zur Ausschreibung

... zur Online Meldung

... zur Meldeliste

 

Wir in den letzten Jahren sind auch die Optis und die Europes mit am Start.

 

Bis zu den Finntagen...

Euer Micha

GER432

Read more …

2017-05-14 08:57 by admin (comments: 0)

Pirker Opti Eiermann Cup 2017

In Wenigen Tagen startet die erste Regatta an der Talsperre Pirk. Der Opti Eiermann Cup 2017.

letztes Jahr noch im Rahmen der Pirker Finntage haben die Optis dieses Jahr die ganze Talsperre für sich allein! 2016 hatten wir ja windmäßig nicht soviel Glück, dass soll aber dieses Jahr alles besser werden. Also schnell noch Melden und auf nach Pirk.

Ausschreibung

Online Meldung

Meldeliste

 

Read more …

Navigation

„Sechsi“ gewinnt Pirker Finntage

Das dieses Jahr ein paar Mehr Finnsegler an die Talsperre Pirk kommen, hatte ich gehofft, aber dass ich spät abends den 30 Finnsegler aufs Gelände hab rollen sehen, war ich wirklich beeindruckt. Leider konnte ein Recke nicht antreten, aber auch 29 Finns auf dem Teich zu haben,  ist etwas Besonderes. Dazu die 10 Optis, die zum größten Teil von den Finnseglern mit gebracht wurden, versprach eine Menge Aktion auf dem Wasser. Aber der Reihe nach. Das Wetter sollte zumindest laut Windfinder top werden. Knapp 30 Grad und 4Windstärken sollten es werden. Aber irgendwie hat sich diese Vorhersage nicht ganz erfüllt.

Der Freitagabend war wie immer etwas gemütlich, schließlich hat man (und Frau sich teilweise länger nicht mehr gesehen). Samstagmorgen dann nach dem reichlichen Frühstück, wurde das Material Startklar gemacht. Durch die vielen Schiffe war unser Vereinsgelände ganzschön voll geworden, dazu die Wohnmobile die mittlerweile auch immer größer werden. Da wird’s schnell eng. Aber ich denke wir haben noch Platz für weitere Finns. ;-)

12 Uhr Steuermannsbesprechung und 13 Uhr Start, da war auch schon mal Stau auf unserer Slipbahn. Aber unser Wettfahrtleiter hat schnell gemerkt, dass einige Finnsegler es nicht rechtzeitig zum Start schaffen (man hilft sich gegenseitig und vergisst selbst raus zufahren) somit war die kurze Startverschiebung gerechtfertigt.

Die Bedingungen waren wiedermal Pirk Typisch, der Wind erlaubte nur eine kurze Kreuz, dazu die Winddreher, da war es schwierig den Überblick zu bewahren. Peter Thrum, der dieses Jahr seine Saisoneröffnung in Pirk hatte, hatte an der Tonne eins die Nase Vorn, konnte es aber leider nicht bis in Ziel halten, Vorjahressieder Jürgen Kraft, hatte sich scheinbar vorgenommen den Pokal wieder mit nachhause zu nehmen, und entschied den ersten Lauf für sich, vor Fleischi und Knolli.

Der zweite Lauf war nicht weniger schwierig. Bei abnehmendem Wind, kam Fleischi als erster ins Ziel. Ralle Behrens kam diesmal besser zurecht und wurde Zweiter, Michael Klügel Dritter.

Vor dem dritten Lauf musste der Start verlegt werden, nach kleinen Unstimmigkeiten auf dem Startschiff, ging es dann auf den Kurs, diesmal mit schöner langer Kreuz, leider flaute der Wind weiter hab und er Lauf wurde kurzfristig abgekürzt, ich denke auch im richtigen Moment, weil danach der Wind kurzzeitig komplett einschlief. (zur Erinnerung die Vorhersage meldete für den ganzen Nachmittag ca. 4 Windstärken.)

Nachdem es beim Abendessen kurze Engpässe gab, die dann doch schnell beseitigt wurden, konnte dann endlich der gemütliche Teil des Abends los gehen. Aber nicht bevor unser Wettfahrtleiter noch eine kurze Tagessiegerehrung gemacht hat. Das vorbeiziehende Gewitter brachte zwar ein bisschen Regen aber die Stimmung im Seglerheim wurde dadurch nicht beeinträchtigt. Bis nach um 2 Uhr hielten die letzten durch.
Nach dem „Katerfrühstück“ am Sonntag konnten wir dann Pünktlich den vierten Lauf über die Bühne bringen.

Aufgrund des Fußballspieles (Deutschland-Dänemark) sind die ersten bereits vor der Siegerehrung abgereist. Aber der zum Teil recht lange Heimweg verzeiht das natürlich. Die drei Erstplatzierten, Ralf Behrens, Fleischi und Jürgen Kraft blieben bis zum Schluss und nahmen Ihre Preise entgegen.
Ich möchte mich nochmal bei allen angereisten Seglern, und allen Helfern im Club bedanken, ich hoffen allen Gästen hat es gefallen, sodass Ihr im Nächsten Jahr zahlreich wieder kommt.


Euer Micha
GER432

Ergebnisse