TSV News

2020-06-29 19:36 by admin

Blaues Band 2020

Hallo Zusammen,

auch wenn dieses Jahre vieles anders ist als sonst und auch schon sehr viele Regatten für uns Segler ausgefallen sind, bereiten wir uns mit größter Sorgfalt auf das Blaue Band 2020 vor.

Ausschreibung

Online Meldung

Meldeliste

Helft uns mit euerer Rechtzeitigen Meldung damit wir alles für Euch vorbereiten können. Natürlich gelten auch bei uns die zum Zeitpunkt der Durchführung aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften bzw. die aktuelle Allgemeinverfügung der Sächsischen Staatsregierung. Wir bitten euch diese auch einzuhalten!

 

Read more …

2020-05-17 11:34 by admin

Pirker Finntage 2020 fallen aus!

Hallo Zusammen,

aktuell erreichen uns ja täglich neue Nachrichten zur aktuellen Situation. Bisher wurde alle geplanten Regatten abgesagt bzw. weit in die zweite Jahreshälfte verschoben. Nach langen Gesprächen mit dem Vorstand haben wir aus Rücksicht auf die Gesundheit der Teilnehmer und unserer Mitglieder entschieden, die Finntage 2020 nicht durchzuführen. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht und hoffen, dass ihr dafür Verständnis habt. Die Saison ist ja noch lang, sicher wird es die ein oder andere Möglichkeit geben das wir im Wettkampf gegeneinander Segeln können.

Bleibt alle schön gesund

 

Read more …

2019-09-11 19:30 by admin

Grog Regatta 2019 - Wir segeln wieder in Pöhl!

wie bereits im letzten Jahr ist der Wasserstand in der Talsperre eher schlecht als das dort wirklich vernünftig gesegelt werden kann. Uns so haben wir uns entschieden, wie auch letztes Jahr, den seglerischen Teil der Grog Regatta nach Pöhl zu verlegen.

                #GROGmeets Pöhl 2.0

Read more …

Opti Training am Gardasee

Am Gründonnerstag war es endlich wieder soweit, das Warten hatte ein Ende und die letzten Vorbereitungen für die Fahrt an den Gardasee konnten beginnen, Boote verladen. Das ging schnell, weil Thomas das schon vorbereitet hatte und die Schiffe ja im Herbst ordentlich und frisch poliert weggeräumt wurden. Am Samstag früh ging`s dann endlich los. Tony und Len fuhren mit Rico und Thomas mit seinem gelben Bus und dem Hänger. Erik war schon eher mit seinen Eltern losgefahren, aber seine Eltern hatten ihm gesagt, dass Gardasee dieses Jahr nicht ginge und er meinte es ginge in die Tschechei zum Urlaub, als er dann doch am Gardasee aufwachte, war er ziemlich überrascht und froh – ein „Jugendweihegeschenk“.

Unsere Fahrt verlief dieses Jahr ohne Probleme, insbesondere brennenden Anhänger und so waren wir trotz Pausen am frühen Nachmittag in Torbole am Hafen. Der Gardasee empfing uns mit frühlingshaften Temperaturen, Sonnenschein und reichlich Wind und einem „Randvoll“ gefüllten Vereinsgelände, Autos und Schiffe ohne Ende, so dass das Entladen und der Aufbau der Boote ziemlich schwierig und zeitaufwändig war, dann fehlte auch noch n Sprietfall, aber Rico versorgte im Seglerladen in Torbole schnell Ersatz. Dann ging`s auf den Campingplatz in Torbole, auch hier alles gut gefüllt und Verkehr, wie auf der Autobahn, Thomas konnte erst nach einer lustigen Auseinandersetzung mit einer Italienerin durch die Schranke fahren. Auf dem Campingplatz begrüßten uns dann auch Erik und seine Eltern und auch Len`s Eltern waren inzwischen eingetroffen. Abendessen mit lecker Pizza gleich in der Campingplatzgaststätte.

Am Sonntag früh um 9 ging`s mit dem Training los. Ekke`s Bootsabnahme…aber das kannten wir ja schon vom Vorjahr und auch dieses Jahr gab`s „Gemecker“, aber fast ausschließlich bei den anderen Kindern, wir waren dieses Jahr zu 8, viel weniger als im letzten Jahr, weil die Leipziger es dies Jahr vorzogen an`s Mittelmeer zu fahren. Halb 10 ging´s aufs Wasser und gleich mit richtig viel Wind, im Mittel so 5 Bft aber die Böen… „einsegeln“ und die ersten Start und Kreuzübungen…

Mittagspause - wie immer - so zwischen 12 und halb 2 Uhr, Pizza – GIBT’S NOCH WAS ANDERES ??? – ja, doch, gelegentlich geht auch mal n Toast, aber mit Proscuito, UNBEDINGT. Nach dem Mittag wieder auf`s Wasser, noch mehr Wind und die ersten 3 TL-Regatten, die alle Len gewann, aber auch Erik und Tony waren richtig gut und Ekke kam aus dem Staunen gar nicht wieder heraus…

Die Tage vergingen, wie im Flug, bei im Allgemeinen viel Wind und Welle, bei Dreieck-, Trapez- und Viereckkursen, beim Kreuzen und Raumschot`s, bei Vor-Wind und Powerhalsen mit viel Spaß auf dem Wasser und an Land…Essen gehen und vogtländischer Grillabend und GAAAANZ VIEL EIS, Donnerstag – wie jedes Jahr – essen, alle zusammen in Riva del Garda, auf der Ekke dieses Jahr als Danke-Schön eine „Schiefertafel“ bekam, wie sie ja unsere Küchencrew in Pirk schon kennt, das hat ihn sehr gerührt…

Das gemeinsame Essen…zeigt das nahe Ende der immer wieder schönen Gardasee-Woche an, erstes gemeinsames Segeln im Jahr, erstes Regattafeeling, Neues lernen, Altes festigen…Zusammensein…auch wenn der letzte Winter nicht so lang war wie die vorherigen, wir zusammen im Kino und Baden waren und Ski-fahren mit den Reichenbachern…

Samstag, letzter Tag, Abschlussbesprechung und Siegerehrung, mit nur einem Punkt Rückstand musste sich Len doch mit dem 2.Platz nach Jack begnügen, aber auch Tony trennte nur 1 Punkt vom 3. und Erik nur einer vom 4. Platz.

Anders als in den Vorjahren ging`s Samstag am Nachmittag nochmal raus zum Abschiednehmen vom doch so schönen Gardasee, von einer Woche des Zusammenseins.

FÜR DIESES JAHR!

WIR KOMMEN WIEDER!

 

Die Starkwindsegler – Wellen sind kein Hindernis (mehr)